key facts

moderne Architektur | zeitloses Design | gehobene Ausstattung

14 Reihen- und Stadthäuser

Dreigeschossig, 9 Reihenhäuser mit Keller inkl. Hobbyraum.

81 Wohnungen

2 bis 4 Zimmer von 66 bis 188 m², 9 Maisonette-Wohnungen. 

Sonne satt

Großzügige Balkone u./o. Loggien u./o. Terrassen, teilweise mit eigenem Gartenanteil.

Alles drin

Fußbodenheizung mit Einzelraumsteuerung, Parkett, Granitboden, Aufzug, Abstellraum, Gäste-WC, elektrische Rollläden.

Nah am Wasser

Direkte Uferlage mit Zugang zum Templiner See für Wassersport und Badespaß.

Mitten im Grünen

Parkähnliche Außenanlagen und waldreiches Umfeld für eine aktive Freizeitgestaltung.

Kurze Wege

Perfekt ausgebaute verkehrstechnische Anbindung an die Altstadt.

Stellplätze

Alle Wohneinheiten verfügen über einen Außenstellplatz.

Haus Tornow

9 Reihenhäuser unter einem Dach

Quartier im Park

Wohnungen und Penthouses rund um die Villa

Villa Luisenhof

7 exklusive Wohnungen im Herzstück des Parks

bauabschnitte

Haus Tornow
Quartier im Park
Villa Luisenhof

9 Reihenhäuser unter einem Dach

Haus Tornow (Bauabschnitt 1)


ArtNeubau Reihenhaus
Geschosse3 (KG bis 2. OG)
Zimmer4
Größe146-188 m²
Stellplatz1 je WE
Ausstattung: Terrasse, Kellergeschoss mit Hobbyraum, Fußbodenheizung mit Einzelraumsteuerung, zusätzliche Handtuchheizkörper in den Bädern, Parkettboden in allen Wohn- und Schlafräumen, edler Granitboden in den Badezimmern und Gäste-WCs, elektrische Rollläden

Wohnungen und Penthouses rund um die Villa

Quartier im Park (Bauabschnitt 1)


Art Neubau MFH-Stadthaus
Geschosse3
Zimmer2-4
Größe66-188 m²
Stellplatz1 je WE
Ausstattung: Balkon u./o. Terrasse, Fußbodenheizung mit Einzelraumsteuerung, zusätzliche Handtuchheizkörper in den Bädern, Parkettboden in allen Wohn- und Schlafräumen, edler Granitboden in den Badezimmern und Gäste-WCs, elektrische Rollläden

Denkmal und Herzstück des Parks

Villa Luisenhof (Bauabschnitt 2)


ArtSanierung Denkmal
Geschosse3
Zimmer3-6
Größein Planung
Stellplatz1 je WE
Ausstattung: Balkon u./o. Terrasse, Fußbodenheizung mit Einzelraumsteuerung, zusätzliche Handtuchheizkörper in den Bädern, Parkettboden in allen Wohn- und Schlafräumen, edler Granitboden in den Badezimmern und Gäste-WCs, elektrische Rollläden

historie

Der Park Luisenhof – jahrhundertealte Gewerbe- und Landwirtschaftsgeschichte

Das exklusive Areal hinter dem bewaldeten Ufer der Vorderkappe des Templiner Sees hat eine bewegte Geschichte. König Friedrich II. Von Preußen ließ nach dem Siebenjährigen Krieg auf dem Gelände eine Lohgerberei errichten, die er Mitte der 1740-er Jahre an den jüdischen Bankier und Münzpächter Daniel Itzig vergab. Mit seinem Sohn baute Itzig die Gerberei zu einem leistungsstarken Unternehmen auf. Noch heute verläuft der nach ihnen benannte Judengraben als Wasserlauf zwischen Vorder- und Hinterkappe des Templiner Sees als östliche Grenze des Areals. Mitte des 19. Jahrhunderts gründete sich auf dem Gelände die Brauerei W. Meyer Co., die neben dem Brauhaus eine Mälzerei, Stallungen, Remisen und ein Wohnhaus errichtete. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts erwarb der Generaldirektor der Berliner Schultheiß-Brauerei, Richard Roesicke, das ca. 4,5 Hektar große Anwesen und nutzte die alten Brauereigebäude für den Betrieb einer privaten Mälzerei. Für seine Familie ließ er 1893/94 nach Plänen von Franz Heinrich Schwechten, dem Architekten der Berliner Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche, auf dem Tornow ein Landhaus errichten, das nach seiner Frau „Villa Luisenhof“ benannt wurde. Hier verbrachte die Familie Roesicke, die in Dessau zu Hause war, ihre Sommer. Sie betrieben neben der Mälzerei auch eine kleine Landwirtschaft auf dem Gelände. 1910 erwarb der Potsdamer Magistrat das Anwesen und verpachtete es mitsamt der Villa 1915 an die Gothaer Stiftung des Töchterheims Annenhaus. 1925 beherbergte die Villa die Höhere Lehranstalt für praktische Landwirte, bis sie 1933 von der Landesbauernschaft Kurmark übernommen wurde. Ab 1948 betrieb das Land Brandenburg darin verschiedene landwirtschaftliche Untersuchungsämter und Forschungsinstitute. Seit 1996 steht die Villa leer.